Warum?

In letzter Zeit treibt mich die Idee vom IndieWeb wieder stärker um: das »IndieWeb« als Gegenentwurf zu den großen, kommerziellen Plattformen wie Facebook oder Twitter, in dem jede, die kann und will, ihre eigene Website als ihre eigene Plattform betreibt und deren Inhalte dann auf ihrer Website, und somit mehr unter ihrer Kontrolle, bleiben.

Die jüngsten Artikel von wirres.net und notizBlog inspirierten und motivierten mich diese Idee wieder stärker zu verfolgen. Zudem überlegte ich eh schon seit einiger Zeit, ob ich mir für experimentellere Dinge noch eine weitere Domain zulege, denn alle anderen Websites und Domains, die ich besitze, schienen mir dafür nicht geeignet.

In Zeiten, in denen Menschen nach »Facebook« googlen statt die Adresse facebook.com direkt aufzurufen; und in Zeiten, in denen es neue Top-Level-Domains wie .rich oder .click gibt; in solchen Zeiten sind Domains Schall-und-Rauch. Was aber nicht bedeutet, dass Domain-Namen egal sind: sie sind immer noch identitätsstiftend – und das ist durchaus wichtig. Und eben deshalb breche ich mit arne.xyz nun auch mit meinen alten Blogs.